Handbuch zum Testen von Web- und Mobile-Apps

Web- und Mobile-Apps können von überall im Internet aufgerufen werden. In der Regel ist nicht vorhersagbar, wie viele Personen zu welchen Zeiten mit welchen Kenntnissen und welchem Verhalten auf eine App zugreifen. Die Anzahl der Systemkonstellationen, auf der Web- und Mobile-Apps laufen können, ist nicht überschaubar. Zudem ändern sich die technischen Möglichkeiten in den globalen Netzwerken ständig. Fehler und Mängel jeglicher Art treiben Kunden unmittelbar zu Mitbewerbern. Diese Umstände machen die Qualität einer geschäftsrelevanten Anwendung für ein Unternehmen zum kritischen Erfolgsfaktor.

Klaus Franz beschreibt die Maßnahmen, welche die Qualität einer Web- bzw. Mobile-App sicherstellen. Er erklärt, wie Qualität definiert und gemessen wird und erläutert die notwendigen Testverfahren und deren Unterstützung durch Testsoftware. 

Tester, Webmaster und Entwickler erhalten mit Check­listen, Beispielen und Praxistipps das Handwerkszeug für ihre Tests. Testmanager und Projektleiter können Qualitätsrisiken richtig bewerten und die notwendigen Qualitätssicherungsmaßnahmen rechtzeitig planen.
 

Mit der 2. Auflage des Buches hat Klaus Franz auf Basis seiner langjährigen, praktischen Erfahrungen im Qualitäts- und Testmanagement ein Nachschlagewerk zum Testen von – nicht nur – webbasierten Anwendungssystemen und Mobile-Apps verfasst.

Zum Autor

Klaus Franz hat Mathematik in Göttingen studiert. Seit 1983 ist er als Berater in der Software-Entwicklung tätig. Die Schwerpunkte seiner Projektarbeit liegen in den Bereichen Qualitätsmanagement, Testen und Software-Engineering. Klaus Franz ist ISTQB® Certified Test Manager und Test Analyst und gibt Seminare zu diesen Themen. Zurzeit ist er in Wiesbaden bei der G. Muth Partners GmbH als Bereichsleiter für das Qualitäts- und Projektmanagement zuständig.

Der Autor zur 2. Auflage

Mobile Endgeräte haben den Markt und das Testen der darauf laufenden Software-Anwendungen in den letzten Jahren stark beeinflusst. Daher hat das Testen für und mit mobilen Geräten in vielen Kapiteln Einzug gehalten. Folgerichtig hat sich der Buchtitel geändert in „Handbuch zum Testen von Web- und Mobile-Apps“. Neben dem neuen Titel hat die zweite Auflage weitere Änderungen erfahren:

  • Inhalt und Checklisten sind generell aktualisiert, insbesondere mit Blick auf die Anforderungen der mobilen Welt.
  • Neue Tools werden genannt, einige sind aus dem Buch verschwunden.
  • Es gibt ein neues Kapitel zur Testfallentwurfsmethode „Paarweises Testen“.
  • Der Interoperabilitätstest ist mit Cross-Browser-Test und Cross-Device-Test zu einem Schwerpunktthema geworden.
  • Neue Kapitel befassen sich mit Webservice-Test, Mobile-Funktionstest, Mobile-Installationstest, Mobile-Performanz-/Lasttest und Mobile-Zuverlässigkeitstest.
  • Tests zu den Qualitätsmerkmalen Effizienz und Zuverlässigkeit sowie die Planung des Testteams sind in separaten Hauptkapiteln gelandet.
  • Agile Software-Entwicklung und aktuelle Themen wie Cloud- und Crowd-Testing haben  Einzug in die Testplanung (Teil III) gehalten.

(Aus dem Vorwort zur 2. Auflage)

Probekapitel

Auf der Webseite des Springer-Vieweg-Verlags können Sie einige Probekapitel des Buches "Handbuch zum Testen von Web- und Mobile-Apps" einsehen (externe Links):


Franz, Klaus
Klaus Franz
Bereichsleiter und Prokurist